Zum Inhalt springen

WISSENSCHAFTSBASIERTE PRODUKTE In Methoden übersetztes Wissen

Das SHI überträgt wissenschaftliche Erkenntnisse in intuitive, beteiligungs- und interaktionsorientierte Tools für die Praxis – Stichwort: „geronnenes“ Forschungswissen. Mit unseren Tools werden komplexe praktische Sachverhalte und Fragestellungen zerlegt, modularisiert und nach neuen, v.a. anwendungsorientierten Gesichtspunkten wieder „zusammengesetzt“. Dabei passen wir unsere Methoden und Tools in die bestehende Verwaltungs- und Methodenlandschaft ein, und hierbei spielt Change Management in der öffentlichen Verwaltung eine entscheidende Rolle. So befähigen wir die Praxis, eigenhändig komplexe Aufgaben mit sehr überschaubarem (Einarbeitungs-)Aufwand zu bearbeiten und innerhalb kürzester Zeit eigenständig konkrete Handlungs- und Gestaltungsspielräume systematisch zu erschließen. Unsere interdisziplinären Ansätze, die wissenschaftliche Expertise und das gezielte Einbinden von Change-Management-Prinzipien ermöglichen es, Veränderungsprozesse in der öffentlichen Verwaltung effektiv zu gestalten und die Akzeptanz für neue Methoden und Tools zu fördern.

Eine Überblick zu unseren Kunden finden Sie hier

BAUSTEINORIENTIERUNG

Unsere Tools basieren auf Bausteinen, so dass nicht jedes Mal neue Objekte „erfunden“ werden und eine einheitliche Semantik vorliegt. Dies bringt erhebliche Zeitersparnisse, Qualitätsverbesserungen sowie reduzierte Nutzungshürden.

HAPTIK

Aus der Lernforschung ist bekannt, dass Haptik, d.h. physisch anfassbare Modelle, wichtig für das menschliche Verstehen ist. Verständliche und nachvollziehbare Modelle ermöglichen ein intuitives Lernen und vermeiden lange Einarbeitungszeiten.

INTEGRATIV

Unsere Tools integrieren sich in die bestehende Methoden- und Verwaltungslandschaft. So ist die Überführung haptischer Modelle in etablierte Modellierungs-Werkzeuge per App möglich.

Testen Sie kostenlos.

ANSÄTZE UNSERER PRODUKTE Komplexität ist der Feind einer zügigen Umsetzung

Unsere Tools setzen auf einfache Handhabung, die kollaborative Austauschprozesse fachübergreifend unterstützen. Es sind „Mitmachwerkzeuge“, die keine lange Einarbeitung brauchen, sondern intuitiv genutzt werden können. Dies ermöglicht es, Wissen leichter zu explizieren, Lernprozesse zu vertiefen, Akzeptanz für die zu erarbeitenden Ergebnisse zu steigern und die Entwicklung einer selbsttragenden Kultur zur systematischen Reflexion von Arbeitsweisen zu fördern. Aus unserer Sicht spielt Change Management in der öffentlichen Verwaltung dabei eine Schlüsselrolle, um diese kulturelle Transformation erfolgreich zu begleiten und sicherzustellen.

Methodisch setzen wir dazu auf Bausteinorientierung, Haptik und Integration in Standards, um sicherzustellen, dass die Tools reibungslos in bestehende Prozesse und Methoden eingebunden werden können. Durch die Berücksichtigung von Change-Management-Prinzipien und unserer methodischen Herangehensweise ermöglichen wir eine effektive Einführung und Akzeptanz unserer Tools in der öffentlichen Verwaltung.

MODULO „Gutes Prozessmanagement“ beginnt bei der Ersterhebung

MODULO bietet den idealen Start der Prozessmodellierung. Weder IT- noch Modellierungsexpertise, noch lange Einarbeitungszeiten, sind erforderlich. Prozesserhebung wird so zum Lern- und Motivationsevent.

Mehr erfahren

LIMO „Nutzerzentrierung“ braucht Informationsmodelle!

Mit LIMO lassen sich Informationsflüsse einfach modellieren. Der Clou: Aus der „Tischmodellierung“ kann sofort eine reale Anwendung generiert werden, so dass die Ergebnisse für alle Beteiligten sofort sichtbar sind.

Mehr erfahren

PRIMO DSGVO einfach "(be-)greifbar"

PRIMO vereinfacht das komplexe und als kompliziert wahrgenommene Thema DSGVO und macht es damit für alle verstehbar. Es ist ein Tool zur Umsetzung von Datenschutzanforderungen als auch ein Sensibilisierungswerkzeug.

Mehr erfahren

SERVICES zu unseren Produkten Befähigung der Arbeitsebene

Die Erfahrung zeigt, dass der Einführung von Veränderungsmethoden diverse technisch-organisatorische Stolpersteine in der öffentlichen Verwaltung entgegenstehen. Damit unsere Veränderungstools stärker in den Arbeitsalltag integriert werden können und nachhaltig in der Breite der Organisation ankommen, bieten wir mit unser Beratung für Verwaltungsdigitalisierung Unterstützung. Unser Ansatz, Führungskräfte und Mitarbeitende nachhaltig zu befähigen, selbstständig Prozesse, Datenmodelle und DSGVO-Anforderungen zu reflektieren und zu verbessern, steht unter dem Motto: Lernen, es selbst zu tun. Unser Beratungsansatz zielt damit darauf ab, die Verwaltung nicht nur bei der Implementierung von Digitalisierungslösungen zu unterstützen, sondern auch die Fähigkeiten und das Verständnis innerhalb der Organisation zu stärken, um Veränderungen eigenständig und dauerhaft umzusetzen.

AUSBILDUNG

Durchführung von Einarbeitungsworkshops und Moderatorenausbildung zur Stärkung der Moderationsexpertise (Train-the-Trainer), damit Veränderungstools (Prozesse, Datenmodelle, DSGVO) in der Organisation ankommen und gelebt werden.

COACHING

Unsere Tools sind die methodische Grundlage für Veränderungsprojekte. Bei solch komplexen Vorhaben braucht es einen strategischen Ansatz, der auf die Gegebenheiten der Organisation einzielt und ganzheitlich gedacht ist. Wir unterstützen Sie in einem umfangreichen Coaching von Anfang bis Ende.

MODERATION

Moderation oder Begleitung von Workshops unter Nutzung von Veränderungstools. Ob bei der Erhebung/Modellierung von Prozessen, Erarbeitung von Antrags- und Datenmodellen oder DSGVO-Anforderungsanalysen. Wir unterstützen Sie nach Bedarf auch bei der Qualitätssicherung und Reflexion.

Fragen oder Interesse?

Ansprechpartner Fragen oder Interesse?!

Philipp Kuscher
Philipp Kuscher

Produktleiter und wissenschaftlicher Mitarbeiter

Philipp Kuscher ist Produktleiter und wissenschaftlicher Mitarbeiter am SHI. Er hat durch Studienaufenthalte und Praxisprojekte internationale und nationale Erfahrung im Forschungsbereich der digitalen Transformation von Staat und Verwaltung gesammelt. Dabei liegt sein Schwerpunkt am Institut auf Veränderungs-/ und Digitalisierungsprojekten und der nachhaltigen Befähigung von Organisationen. Sein Forschungsinteresse dreht sich um die Frage, wie Verwaltungen im Kontext steigender Anforderungen und der digitalen Transformation auch in Zukunft ihre öffentlichen Aufgaben erledigen können.

Sollten Sie Interesse an einer individualisierten Produktentwicklung oder Fragen zu MODULO, LIMO und PRIMO haben, melden Sie sich gerne bei Herrn Kuscher.